Nacherntephysiologie

Ernte, Lagerung und Fruchtqualität

Im Arbeitsbereich Ernte, Lagerung und Fruchtqualität führen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter grundlegende Untersuchungen und praxisnahe Verfahren zur Fruchtreife, Ernteterminbestimmung und Qualitätserhaltung von Beeren-, Stein- und Kernobst durch. Besondere Schwerpunkte bilden die Bestimmung des optimalen Erntetermins bei verschiedenen Apfelsorten, die Reiferegulierung durch Hemmung der Ethylenwirkung bzw. Ethylenbildung, Ursachenforschung zu physiologischen Fruchterkrankungen während der Lagerung und Wirkung moderner Lagerverfahren auf den Gesundheits- und Geschmackswert der Früchte. Aktuell werden zudem Untersuchungen zu potentiellen Möglichkeiten der Energieeinsparung während der Obstlagerung sowie zu geeigneten Lagerstrategien für IP und Bio- Ware im Vergleich durchgeführt.

Aktuelle Projekte und Versuchsfragen

  • Test und Vergleich moderner Lagerverfahren für Kernobst: Im Mittelpunkt dieser Untersuchung steht vor allem der Einsatz von 1-MCP, sowie die Lagerung unter "Dynamisch kontrollierter Atmosphäre" (DCA)
  • Untersuchungen zum Thema Fruchtreife und Fruchtqualität
  • Optimaler Erntetermin und geeignete Lagerbedingungen für neue Apfelsorten
  • Auftreten von physiologischen Fruchterkrankungen: Ursachen und Maßnahmen
  • Untersuchung zu wertgebenden Inhaltsstoffen in Obst
  • Wirkung von Wachstumsregulatoren auf Ertrag, Fruchtqualität und Haltbarkeit
  • EIP Projekt "InteLager": Intelligente Entscheidungsfindung zum Erhalt der Fruchtqualität bei gleichzeitiger Reduktion des Energieverbrauchs

Kontakt

Dr. Daniel Neuwald
Fachbereichsleiter Nacherntephysiologie
Tel.: 0751-7903-315
E-Mail: neuwald@kob-bavendorf.de

ORCID: Connecting Research and Researchers
Researchgate