Veröffentlichung internationaler Zusammenarbeit

Alkohol in Maßen gut für die Gesundheit der Äpfel?

Bereits seit mehreren Jahren laufen im Arbeitsbereich Nacherntephysiologie Versuche zu Behandlungen mit Ethanoldämpfen. Im kommenden März werden die vielversprechenden Ergebnisse der Zusammenarbeit mit der Bundesuniversität Santa Maria in Brasilien und der Universität Hohenheim, in der Zeitschrift "Postharvest Biology and Technology" veröffentlicht. In den Versuchen konnte gezeigt werden, dass Ethanol Behandlungen selbst in Gegenwart des Reifehormon Ethylen, die Alterung der Äpfel und somit auch den Qualitätsverlust verlangsamen, ohne dabei physiologische Lagerschäden zu fördern.

Als Autoren beteiligt waren Fabio Thewes, Basem Balkees, Felix Büchele, Jens Wünsche, Daniel Neuwald und Auri Brackmann.
Wir bedanken uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit!

Mehr Details zum Artikel finden Sie mit einem Klick auf die Grafik.