Neue Sortiermaschine

Erste Versuchssortierung mit der neuen Sortiermaschine

Am KOB wurde im Juni 2022 eine neue Sortiermaschine der Firma Aweta aufgebaut. Nun können neben Größe, Gewicht, Anzahl und Farbe der Früchte auch innere Schäden und Schalendefekte detektiert werden. Die neue Sortiermaschinen wird die Datenqualität und -quantität für die Versuche verbessern.

Aktuell werden die Versuchsfrüchte des Projektes "Apfel4.NULL" sortiert und direkt im Anschluss händisch geschnitten. Es wird dabei die Art (Kernhausbräune, Schalenbräune, Fleischbräune usw.) und Schwere (leicht, mittel, stark) der physiologischen Schäden bonitiert. So kann direkt eine erste Überpüfung der Datenqualität aus der Maschine mit der händischen Bonitur erfolgen.

Die Daten aus der Sortiermaschine werden in der KOB Datenbank gespeichert und sollen mit den Daten aus dem Vorerntebereich und dem Labor vernetzt werden. Die Vernetzung der Anbaubedingungen mit dem Auslagerergebnis wird neue Wege bieten, um mit den Fruchtproben Prognosmodelle, maschinelles Lernen oder andere Analysen optimal durchzuführen.