Über Uns Aktuelles Arbeitsbereiche Projekte Service

Qualitätserhaltung - Reifesteuerung

Interreg IIIA Projekt: "Bessere Qualitätserhaltung von Obst durch Reifesteuerung (MCP)"

Hintergrund
Die qualitäts- und umweltbewusste Produktion von Obst ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor des gesamten Bodenseeraumes. Es ist ein Hauptanliegen der Akteure des Obstmarktes auf deutscher, österreichischer und schweizerischer Seite, die Konkurrenzfähigkeit des Obstbaus im Bodenseeraum langfristig zu sichern.
Mit modernen Lagerverfahren lassen sich Äpfel über Monate nahezu erntefrisch halten. Nach Lagerende, während der Vermarktungsphase (Shelf-life) und beim Verbraucher setzt jedoch oftmals ein beschleunigter Reife- und Qualitätsabbau der Früchte ein. In den letzten 5 Jahren wurde in der gartenbaulichen Wissenschaft im Zusammenhang Lagerung von Obst und Gemüse mit 1-MCP (Methyl-Cyclo-Propen) eine Substanz diskutiert, die die Lagertechnik in den kommenden Jahren verändern dürfte.

Ziel des Projektes
Ziel ist es, im internationalen Bodenseeraum die Bildung und Erhaltung der Fruchtqualität von Äpfeln durch Nutzung der reifeverzögernden Eigenschaften von MCP (Handelsname: SmartFresh) zu fördern, um durch einen späteren Erntetermin und damit besser ausgereifte Früchte die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Apfelproduktion zu stärken, die Lagerhaltung der Äpfel effektiver und ökonomischer zu gestalten, den Handel mit besser haltbarem Obst zu beliefern und dem Verbraucher die geschmackliche und ernährungsphysiologische Wertigkeit der Äpfel über einen längeren Zeitraum zu sichern. Dabei sollen auch die Beratungseinrichtungen in der Region eingebunden werden, um die Implementierung der MCP-Technik in der Praxis zu optimieren.

Projektpartner waren auf Schweizer Seite der Kanton Thurgau, sowie auf deutscher Seite Baden-Württemberg (Projektkoordinator: Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum).

Kontakt:
Dominikus Kittemann
Fachbereich Lagerung
Tel.: 0751-7903-302
Email: kittemann@kob-bavendorf.de

 

Datei
Abschlußbericht
~ 1.1 MB