Über Uns Aktuelles Arbeitsbereiche Projekte Service

Streuobstwiesenbegehung

Durch den Rückgang der Streuobstbestände und die mangelnde Pflege drohen viele alte Apfel- und Birnensorten in Baden-Württemberg verloren zu gehen. Die Sortennahmen von vielen Streuobstbäumen sind in Vergessenheit geraten.

Daher bietet die Sortenerhaltungszentrale an, Sortenbestimmungen in ausgewählten Streuobstbeständen durchzuführen. Die Bestände sollten überwiegend alte Bäumen enthalten und von Obst- und Gartenbauvereinen oder anderen aktiven Gruppen betreut werden. Gleichzeitig wird den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, ihre Sortenkenntnisse während der Begehung zu vertiefen. Auch Hinweise zur Pflege können gegeben werden. 

Referent:
Eckhart Fritz, Sortenerhaltungszentrale Baden-Württemberg
 
Termine:
Die Begehungen finden in der Regel freitags von 14.00-17.00 Uhr statt. Die genauen Details werden mit den Gruppen vereinbart.
 
Teilnehmer:
An der Begehung können bis zu 5 Personen teilnehmen. Der Verein/die Gruppe muss eine verantwortliche Person benennen, die die Begehung organisiert und begleitet.
 
Voraussetzungen:
  • Bestände mit überwiegend alten Bäumen (ab 50 Jahre) oder alte Solitärbäume.
  •  Eine Person aus der Gruppe dokumentiert das Ergebnis.
  • Zur Vorbereitung müssen die Bäume in geeigneten Karten (z.B. Flurstückskarten, Google-Earth Ausdrucke oder andere Luftbilder) gekennzeichnet und durchnummeriert werden. Außerdem ist eine Liste (z.B. eine Excel-Liste) zum Eintragen der Ergebnisse anzufertigen. Diese Unterlagen müssen der Sortenerhaltungszentrale rechtzeitig vor der geplanten Begehung zur Verfügung gestellt werden.
 
Anmeldung / Kontakt:
Ein Anmeldebogen kann hier heruntergeladen werden.

Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee
Monika Meyer
Schuhmacherhof, 88213 Ravensburg
Tel. 0751/7903-304, Fax: 0751/7903-322, E-Mail: meyer@kob-bavendorf.de