Über Uns Aktuelles Arbeitsbereiche Projekte Service

Gelber Edelapfel (Apfel)

Synonyme
Golden Noble, Gelber Scheibenapfel, Glasrenette, Wachsapfel, Zitronenapfel

Reifetyp
Mittel

Verwendungszweck
Tafelobst, Küche

Klimaanspruch
gering

Erntemonat
September

Herkunft

Zufallssämling aus Downham, England, ab 1820 verbreitet.

Allgemeine Beurteilung

Zählt zu den ausgesuchten englischen Küchenäpfeln. Er gehört als säuerlicher Apfel nicht zu den vorrangigen Tafeläpfeln, sondern hat seine Vorzüge nach wie vor als Back- und Dessertapfel. Im Anbau ist die Sorte anspruchslos, nicht zu schwere Böden vorausgesetzt und gut im Garten zu kultivieren.

Frucht

Mittelgroß bis groß. Kugelförmig abgeflacht (manchmal etwas hochgebaut). Oberfläche eben, selten mit kaum wahrnehmbaren schwachen breiten Kanten. Farbe vollreif, leuchtend zitronengelb, meist ohne Deckfarbe. Schale glatt, wachsig, fein bereift. Stielgrube flach bis mitteltief, mittelweit bis weit, mit markantem, meist asymetrischem „Rostklecks“. Stiel kurz, fleischig, vereinzelt durch Wulst seitlich ge­drückt. Kelchgrube flach bis mitteltief, schüs­selförmig, teils mit feinen Falten, teilweise berostet. Kelch mittelgroß, dreiviertel bis ganz geöffnet. Kelchhöhle trichterförmig in schmale röhrenförmige Kelchröhre übergehend. Kernhaus groß; Wände halbmond­förmig. Kerne gut ausgebildet, mittelgroß. Fleisch weißgelblich, feinzellig, feinwürzige bis kräftige Säure, kaum süß.

Baum

Mittelstarker bis starker Wuchs; Kronenform breit, Triebe neigen in ihrer unteren Hälfte zum Verkahlen; blüht lange und ist witterungsunempfindlich, regelmäßige Erträge; Holz und Blüten sind frosthart, auf schweren Böden krebsgefährdet, nicht für trockene Böden wegen Fruchtfall; auch in kalten, ungeschützten Lagen anbauwürdig.

Besondere Merkmale

Grundfarbige gelbe Frucht mit schmaler teils breiter oft fast bis zum Kernhaus reichender Kelchröhre. Einjährige Triebe bis zur Mitte oft ohne Blätter.