Über Uns Aktuelles Arbeitsbereiche Projekte Service

Bramleys Sämling (Apfel)

Synonyme
Triomphe de Kiel

Reifetyp
Mittel

Verwendungszweck
Most/Saft

Klimaanspruch
gering

Erntemonat
Oktober

Herkunft

Zwischen 1809 und 1813 in Southwell / Südengland entdeckt.

Allgemeine Beurteilung

Ein problemlos lang zu lagernder und vielseitig verwendbarer Wirtschaftsapfel. Die aromatische, jedoch kräftige Säure, tritt mit zunehmender Lagerdauer etwas zurück. Der Baum ist langlebig, fruchtet trotz des kräftigen Wuchses gut und regelmäßig und bleibt daher für große und kleine Gärten wertvoll.

Frucht

Groß bis sehr groß. Form insgesamt etwas unregelmäßig, manchmal ungleichhälftig; kugelförmig stark abgeflacht, oft auch breitgedrückt. Oberfläche uneben, mit häufig schwachen breiten Kanten. Grundfarbe grüngelb, sonnenseitig trüb orangerot gesprenkelt mit breiten roten Streifen, insgesamt etwas düster gefärbt. Schale glatt, wachsig. Stielgrube flach bis mitteltief, mittelweit bis weit, breite wulstige Kanten, mittelfein berostet. Stiel kurz bis mittellang, mitteldick. Kelchgrube schüsselförmig, flach bis mitteltief, mittelweit bis weit, mit feinen Falten und schwachen Rippen, manchmal Fleischperlen. Kelch groß, viertel bis ganz geöffnet; Blätter kräftig, lang, breit, zurückgeschlagen. Kelchhöhle mitteltief, mittelbreit. Kernhaus groß; Achse geschlossen; Wände halbmond-, auch ohrenförmig, mit schwach ausgeblühten Rissen. Kerne oft taub, groß, länglich, zugespitzt. Fleisch grünlichweiß, fest, sehr säuerlich, später mürbe und von kräftiger, aromatischer Säure.

Baum

Wuchs kräftig; Kronenform breitpyramidal, mit hängendem Fruchtholz. Blüte mittelfrüh, schlechter Pollenspender (triploide Sorte); Ertrag mittelhoch, jährlich. Allgemein widerstandsfähig, anfällig für Stippe; mittlere Ansprüche.

Besondere Merkmale

Großer Kelch mit kräftigen Blättern; sonnenseitig einzelne kräftige rote Streifen, stark fettende Schale, säuerliches Fruchtfleisch.