Über Uns Aktuelles Arbeitsbereiche Projekte Service

Benoni (Apfel)

Reifetyp
Früh

Verwendungszweck
Tafelobst

Klimaanspruch
mittel

Erntemonat
August

Herkunft

In Dedham, Masachusetts (USA), schon vor 1800 entstanden. (lt. anderen Quellen um 1830 gezogen). Um 1880 in den USA beschrieben und im Jahr 1900 in Deutschland zum Anbau empfohlen.

Allgemeine Beurteilung

“ ... wegen seiner Schönheit im Kolorit, seiner frühen Reife, sowie wegen seines angenehmen Geschmackes von jedermann hoch geschätzt.” Es ist nicht anzunehmen, dass die Sorte heute völlig anders beurteilt wird als dies vor genau einhundert Jahren Fr. Lucas getan hat, von dem obiges Zitat stammt. Damit ist die Sorte eine Empfehlung für Liebhaber wert, zumal sie sehr fruchtbar ist. Sie muss jedoch konsequent geschnitten und ausgedünnt werden, um geschmackvolle Fruchtgrößen zu erzielen. Vorrangig für Hausgärten in günstigen Lagen.

Frucht

Form regelmäßig; teils kugelförmig abgeflacht, teils fassförmig. Oberfläche eben. Grundfarbe blassgelb, Deckfarbe intensiv rot, kurz gestreift. Schale glatt, stumpf glänzend. Stielgrube mitteltief, mittelweit, fein flächig, oft nur im engen Bereicht berostet. Stiel mittellang, dünn. Kelchgrube flach bis mitteltief, schüsselförmig. Kelch klein, viertel bis halb geöffnet; Blätter am Grund sich berührend, aufrecht. Kelchröhre selten vorhanden, wenn dann sehr schmal röhrenförmig und sehr kurz. Kernhaus klein; Wände schmal, langohren­förmig, glatt. Kerne länglich, mittelbreit. Fleisch gelb, locker, saftig und zart mit aromatischer Säure.

Baum

Starker Wuchs mit hochpyramidaler Krone; frühe bis mittelfrühe Blüte, frostempfindlich; Ertrag hoch bis sehr hoch, alternierend; etwas krebsanfällig; bevorzugt feuchte, aber durchlässige Böden in milden Lagen.