Über Uns Aktuelles Arbeitsbereiche Projekte Service

Pflanzenschutz

Die Gesunderhaltung der Obstbestände zur Erzeugung von qualitativ hochwertigem Obst unter Schonung der Umwelt ist ein wichtiges Ziel der Obstproduzenten. Hierzu werden Sorteneigenschaften, Unterlagenwahl sowie kulturtechnischen Maßnahmen mit notwendigen Pflanzenschutzmaßnahmen kombiniert. Der Schutz des Verbrauchers steht hierbei im Vordergrund und wird durch das sichere Zulassungsverfahren in Deutschland gewährleistet. Zur Pflanzengesundheit und für gezielte Pflanzenschutzmaßnahmen stehen unabhängig von der Produktionsweise verschiedene Einzelverfahren sowie Kombinationen von Verfahren zur Verfügung, die das natürliche Gleichgewicht der Obstanlagenfauna und –flora wenig stören und die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich halten.

Übergebietliche Pflanzenschutzberatung und Versuchswesen

Für Beratungsfragen zur Gesunderhaltung der Erwerbsobstanlagen und zum Pflanzenschutz im Obstbau steht die Übergebietliche Pflanzenschutzberatung und Versuchswesen als amtlicher Pflanzenschutzdienst für den Bodenseeraum zur Verfügung.

Zur regionsspezifischen Beratung stehen eigene Versuchsflächen zur Verfügung. Auf insgesamt 6,5 ha der insgesamt 25 ha umfassenden Obstanbaufläche des KOB werden umfangreiche Versuche zur Regulierung von Schädlingen und Krankheiten unter Nutzung integrierter Verfahren durchgeführt. Daneben werden auch biologische und biotechnische Verfahren auf die Eignung für den ökologischen Obstbau getestet. Mobile Applikationsgeräte ermöglichen die Versuchsstätigkeit in der Region.
Amtliche Mittelprüfungen („IP und Bio“) zu allen relevanten Schaderregern werden nach GEP richtlinienkonform durchgeführt.

Aufgaben:

  • Überwachung der Obstkulturen in der Region Bodensee (Bodenseekreis, Kreis Ravensburg, Kreis Konstanz) auf das Auftreten von Schädlingen (z.B.Kirschessigfliege, Apfelwickler), Nützlingen (z.B. Raubmilben) und Krankheiten (z.B. Schorf).
  • Regelmäßige Beobachtungen und Erhebungen unter Verwendung von Prognosemodellen und eines Wetterstationen-Messnetzes sowie Pheromonfallen und Sporenfallen
  • Warndienst per Fax, email, Ansagedienst per Telefon und schriftlichen Meldungen (siehe unten)
  • Pflanzenschutzberatung als Gruppenberatung, Einzelberatung vor Ort und per Telefon
  • Information und Fortbildung: Vorträge, Feldbegehungen in den Versuchsflächen des KOB, Schulungen
  • Versuchswesen: Amtliche Prüfung von Pflanzenschutzmitteln und -verfahren, Landesversuchsprogramm Pflanzenschutz, orientierende Versuche als Grundlage für die Beratung, orientierende Versuche als Auftragsversuche, Lückenindikationsversuche (Wirksamkeit, Abbaureihen), Projektarbeit
  • hoheitliche Aufgaben nach Pflanzenschutzrecht im Bodenseekreis
  • Warndienst im Internet: http://www.landwirtschaft-mlr.baden-wuerttemberg.de oder http://www.bodenseekreis.de/2891.0.html
  • Telefonischer Warndienst: 01805 - 197 197 37 (14 Cent/Min., Mobilfunkpreise max. 0,42 €/min)
  • Das Pflanzenschutzfax informiert sie immer rechtzeitig über die aktuelle Situation und erforderliche Maßnahmen (16€/Jahr). Zum Formular>>