Über Uns Aktuelles Arbeitsbereiche Projekte Service

Bestimmungsbücher

Eine Auswahl anschaulicher Bestimmungsbücher zu Schädlingen und Nützlingen in Obstanlagen.

Steiner, H.; Baggiolini, M. (1988): Anleitung zum integrierten Pflanzenschutz im Apfelanbau, Landesanstalt für Pflanzenschutz Stuttgart (Hrsg.), 2. Auflage

Broschüre von den Anfängen der Integrierten Produktion. Sie zeigt auf, was integrierter Pflanzenschutz ist und welche Voraussetzungen seine Anwendung erfordert. Schwerpunkt ist die Biologie der Schädlinge. Die wichtigsten Nützlinge werden kurz dargestellt. Neben den allgemeinen Beschreibungen werden die Tiere und deren Entwicklungszyklus in übersichtlichen Schwarz-Weiß-Zeichnungen abgebildet. Das Buch beschränkt sich auf die Gliederfüßer (Arthropoden). Die Kontrollmethoden werden sehr kurz beschrieben.

Als Zusatz empfiehlt sich:

Baggiolini, M.; Keller, E.; Miliare, H. G.; Steiner, H. (1992): Visuelle Kontrollen im Apfelanbau, Internationale Organisation für Biologische und Integrierte Bekämpfung von schädlichen Tieren und Pflanzen IOBC (Hrsg.), 4. Auflage

Seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1972 gilt diese Broschüre als das Standardwerk für die faunistische Kontrolle der Apfelanlagen.
Ort des Auftretens, Erkennungsmerkmale, Schadsymptome, Schadensschwellen und empfohlene Kontrollmethoden werden in kurzen Stichworten und gut strukturiert aufgezeigt. Die Texte werden von Schwarz-Weiß-Zeichnungen begleitet. Gegliedert ist dieses Buch nach dem jahreszeitlichen Ablauf. Die Kontrollen erstrecken sich von der Vegetationsruhe bis zur Ernte und dem Lager. Am Ende des Buches wird in aller Kürze auf weitere Krankheiten und Schädigungen der Apfelbäume (Pilzkrankheiten, Bakterien- und Viruserkrankungen, Mangelerscheinungen, physiologische Erkrankungen) eingegangen.

Beide Broschüren beziehen sich lediglich auf den Apfelanbau.

 

Rank, H. (2003): Pflanzenschutz im ökologischen Kernobstanbau, Bioland Verlags GmbH Mainz, 1. Auflage, ISBN 3-934239-10-2

Diese Broschüre im DinA4-Format ist speziell auf den Pflanzenschutz im ökologischen Kernobstanbau ausgerichtet. Einleitend werden die Besonderheiten im Pflanzenschutz und die zugelassenen Pflanzenschutzmittel beschrieben. Ein großes Kapitel beschäftigt sich mit der Förderung von Artenvielfalt und Nützlingspopulationen. Die Krankheiten und Schädlinge werden leicht verständlich und praxisnah beschrieben. Besondere Beachtung finden vorbeugende Maßnahmen, natürliche Gegenspieler und Anlagenüberwachung. Zahlreiche Farbphotos untermalen die Texte.
Weitere Hefte aus der Reihe für den ökologischen Anbau sind erhältlich.
Die Broschürenreihe versteht sich als praxisnahe Hilfe für Ein- und Umsteiger in den ökologischen Obstanbau.

Bezugsquelle:
Bioland Verlags GmbH, Kaiserstraße 18, 55116 Mainz
www.bioland.de/verlag/

 

Merkblätterserie „Schädlinge und Nützlinge“ (1988/ 2003)

Neben einer kurzen Beschreibung der Schädlinge und Nützlinge geht diese lose Merkblattsammlung im DinA4-Format auf Schadbilder, Biologie und Überwachung/ Bekämpfung ein. Sie besticht durch ihre ausgezeichneten Farbphotos.
Die gesamte Serie umfasst 64 Seiten. Darin enthalten sind Merkblätter zu Krankheiten und Mangelerscheinungen im Obstbau.

Die Merkblätter wurden von den Eidgenössischen Forschungsanstalten Wädenswil und Changins bearbeitet. Herausgeber ist die Schweizerische Zentrale für Obstbau Oeschberg, 3425 Koppigen und die AMTRA, 1260 Nyon.

Die Merkblätter können einzeln oder als Serie bestellt werden unter:
Landwirtschaftliche Beratungszentrale
CH-8315 Lindau
Tel.: 0041-52-3549700
www.LBL.ch


Alford, D. V. (1992): Farbatlas der Obstschädlinge – Erkennung, Lebensweise und Bekämpfung, Ferdinand Enke Verlag Stuttgart, ISBN 3-432-95751-3

Dieses Buch gilt als das Standardwerk für Schädlinge im Obst-, Wein- und Hopfenanbau. Auf über 300 Seiten werden die Schädlinge im Hinblick auf Vorkommen, Aussehen, Lebensweise, Schaden und Bekämpfung analysiert. Auch weniger wirtschaftlich bedeutsame Arten werden beschrieben. Ein umfangreiches Kapitel ist den Nützlingen gewidmet. Neben Insekten und Milben werden weitere Gruppen wie Nematoden, Vögel und Schnecken dargestellt.
Über 700 Farbphotos lassen das Durchblättern zu einem Erlebnis werden. Für alle, die es genau wissen wollen.
Anmerkung: Aufgrund der sich ständig ändernden Pflanzenschutzmittelzulassung sind die Abschnitte zur Bekämpfung häufig nicht mehr aktuell. Der neueste Stand muss bei den zuständigen Ämtern erfragt werden.


van Frankenhuyzen, A.; Stigter, H. (2002): Schädliche und nützliche Insekten und Milben an Kern- und Steinobst, Ulmer Verlag Stuttgart, ISBN 3-8001-3147-1

Dieses Buch versteht sich in erster Linie als Bestimmungshilfe für Erwerbsobstbauern und Hobbygärtner. Wer ausführliche Schädlingsbeschreibungen sucht, ist bei diesem Buch an der falschen Stelle. Es besteht größtenteils aus brillanten Farbphotos, welche anhand kurzer Begleittexte erklärt werden. Die Lebensweise und das zeitliche Auftreten der Arten werden in übersichtlichen und leicht verständlichen Lebenszyklen dargestellt. Genau das Richtige für den schnellen „Leser“.

Bezugsquelle:
Eugen Ulmer GmbH & Co., Wollgrasweg 41, 70599 Stuttgart
www.ulmer.de